Peppler gesucht!!!!

Hallo ihr lieben. Heute melden wir uns mal in eigener Sache. Kurz zusammengefasst – Wir brauchen Unterstützung!

Wobei? Nun im Moment merken wir wie die Natur gefühlt explodiert. Das ist super, alles grün und sprießen zu sehen.
Aber leider kommen wir auch an unsere Grenzen, oder besser wir wissen nicht wohin mit den ganzen Vögeln, Igel & Eichhörnchen.
Es ist Brut- und Setzzeit. Menschen sind wieder mehr in der Natur unterwegs und uns erreichen unglaublich viele Hilferufe.
(kurzer Hinweis: nicht jeder Jungvogel oder jeder Igel benötigt Hilfe. Oft lernen und üben die Jungvögel das Fliegen und werden dabei von den Alttieren beobachtet und unterstützt.
Auch Igel finden nun im Normalfall reichlich Nahrung. Da ist nur eine Gefahr durch Unfälle mit Mährobotern oder wenn diese tagsüber aktiv sind. Mehr zu den Themen hier:
https://www.igelzentrum.ch/beurteilungdesigels
Eine sehr informative Seite – bitte beachtet, dass das Igelzentrum in Zürich keine Beratung oder Unterstützung außerhalb der Schweiz anbieten kann! Aber die Informationen sind auf der Seite absolut nützlich.

http://wp.wildvogelhilfe.org/de/vogelwissen/die-aufzucht/jungvogel-braucht-hilfe/jungvogel-mitgenommen-notfall-checkliste/
Jungvogel mitgenommen: Notfall-Checkliste steht auf der Seite der Wildvogelhilfe.org
Sehr informativ gemacht und mit vilen praktischen Tipps zum Umgang und zur Pflege mit Vögeln.

Wir holen die Tiere und sorgen beim Tierarzt für eine Erstversorgung.
Wir unterstützen auch gerne mit Manpower, Fahrdiensten und auch Sachspenden – nur brauchen wir dringend Unterstützung von der bewundernswerten Spezie der Peppler.
Die verletzten Tierchen müssen ja versorgt werden – und zwar liebevoll und kräftezehrend. Dazu braucht man diese bewunderswerten und selbstlosen Menschen die sich um die ganzen Pflegefälle kümmern.
Die sagen: klar ist das anstrengend, ABER das gibt aber noch viel mehr zurück.
Diese Helden, die auch Rückschläge verkraften, weil es ein vergeblicher Vesuch war. Die aber dafür auch vom Gefühl profitieren und stärker werden, weil sie diesem Geschöpf trotdem noch geholfen zu haben. Menschen, die sich halt auch um andere kümmern.

Wir kennen davon natürlich eine ganze Menge dieser Superhelden – aber leider nicht genug.
Wie gesagt, im Moment können wir gar nicht genug dieser supertollen Menschen kennen, aber das gilt sicher auch zukünftig. Daher dieser Aufruf.

Wer sich nun Gedanken macht und evtl. zu dem Ergebnis kommt, das die Umstände es nicht zulassen oder sich einfach nicht traut – keine Angst, wir unterstützen euch dabei.
Oder vieleicht überlegt ihr einfach mal, ob ihr dann nicht zunächst einfach uns unterstützt – um dann auch den Pepplern zu helfen. Oder ihr einfach den Hunden, Katzen, Igeln.
Den Vögeln und Eichhörnchen… helfen möchtet
Wir würden uns freuen und sind echt dankbar für Hilfe. Besonders aktiv gibt es derzeit mehr als genug zu tun.

Euer Tierschutz Weilerswist

P.S.: ihr könnt uns unter Tel: +49 (0)22549698927 oder info@tierschutzweilerswist.de immer erreichen!

COCO – KerpenCOCO – Kerpen

Coco hat sich beim Spazierengehen am Morgen des 27.05.2021 losgerissen und ist mit Leine und Sicherheitsgeschirr entlaufen. Es besteht die Möglichkeit das sie festhängt. Coco ist eine extreme Angsthündin; Sie