Wir brauchen Eure Hilfe

Hilfe für mit Ihren Menschen geflüchtete Haustiere.
Die Menschen die aus dem Kriegsgebiet der Ukraine zu uns flüchten, brauchen Hilfe. Die Meisten haben das, was ihnen am Wichtigsten war mitgenommen. Ihr habt es bestimmt, vielleicht nur unbewusst im Fernsehen wahrgenommen, nicht wenige Geflüchtete kommen mit Ihren Haustieren. Mensch und Tier haben große Strapazen auf sich genommen um unter anderem hier in Deutschland Schutz vor Putins Kriegsführung gegen die Ukraine zu finden. Kaum in Deutschland angekommen, müssen sie dann feststellen, dass in allen uns bekannten Sammelunterkünften des Landes ein Tierhaltungsverbot gilt.
Hier möchten wir, der Tierschutz Weilerswist e.V und Stray – einsame Vierbeiner e.V. gerne mit weiteren Unterstützern eine Hilfe schaffen.
Ein Adoptant von Strays stellt uns dazu einen kleinen Stall und ca. 500 m² Wiese zur Verfügung.
Danke dafür.
Es gibt viel zu tun, im Stall muss Platz geschaffen werden um dort Gehege / Boxen zu installieren, ein Teil der Wiese muss noch einen Zaun mit Fundament erhalten.
Dafür brauchen Eure Hilfe vom 09. – 11.04.2022 vor Ort bei 53909 Zülpich.
Konkret werden für diesen Termin
ca. 3-4 m³ Beton, ggf. mit Mischmaschine, Amiereisen für das Fundament eines ca. 25m langen Zaunes, und Doppelstegmatten mit Pfosten benötigt.
Im Stall sollen 4 bis 5 Boxen (ca. 2 x 4m) für Hunde entstehen, auch dafür werden Stegmatten, Pfosten und zusätzlich Türen benötigt.
Für die Einrichtung der Boxen wird das Übliche, Hundebetten, Körbchen, Näpfe etc. benötigt.
Wenn die Gäste kommen, benötigen wir Unterstützung bei der Betreuung, wenn möglich solltet Ihr Hundeerfahren mit einem 20/40er Sachkundenachweis sein.
Beide Vereine nehmen Sach- und Finanzspenden entgegen und über Muskelhypotheken freuen wir uns ganz besonders.
Der Tierschutz Weilerswist hat eine separate E-Mailadresse notpflegestelle@tierschutzweilerswist.de zur Kontaktaufnahme eingerichtet.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.